MRI-gesteuerte fokale Kryotherapie von Prostatakrebs unter Verwendung der Artemis-Fusionsplattform
Juli 2020

Eine Gruppe von Urologen der Weill Cornell Medicine, New York, NY, sowie des Urological Research Network, Miami, FL, hat eine interessante Pilotstudie zur Machbarkeit und Reproduzierbarkeit der Durchführung einer MR/US-Kryoablation unter Verwendung der MR/US-Fusion der Artemis®-Plattform in einem Schritt-für-Schritt-Video im Podcast der AUA-Universität vorgestellt.

Ihre Schlussfolgerungen:

  • Die transperineale MR/US fusionsgesteuerte Kryotherapie ist sicher und unter Lokalanästhesie in einem ambulanten Setting durchführbar.
  • Das Paradigma des ambulanten Settings hat das Potenzial, die Kosten im Rahmen einer wertorientierten Gesundheitsversorgung zu senken.
  • Die Artemis®-Fusionsplattform kann verwendet werden, um MRI-Läsionen mit mittels Biopsie nachgewiesenem, klinisch signifikantem Prostatakrebs präzise zu abladieren.

Weitere Informationen in folgender Video-Präsentation:
https://auau.auanet.org/content/v12-12-office-based-magnetic-resonance-imaging-ultrasound-fusion-guided-focal-cryotherapy

Zur hauptseite Zum newsarchiv
Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
OK